Kanzlei-App Ausgabe 3/2015

Steuerberater Reinhard Eich Steuer-Informationen Leave a comment

Kanzlei-App Ausgabe 3/2015

Mit unserer Kanzlei-App holen Sie sich ab sofort aktuelle Steuerinformationen direkt auf Ihr Smartphone. Neben monatlich neuen Beiträgen zum Thema „Steuern sparen“ bieten wir Ihnen darin Antworten zu häufigen steuerlichen Fragestellungen zum sofortigen Nachschlagen und informieren Sie über anstehende Steuertermine.

Inhaltsverzeichnis Ausgabe 3/2015

alle Steuerzahler

  • Kontentrennung: Wann löst Schenkung zwischen Eheleuten Steuern aus?
  • Jahressteuergesetz 2015: Was ändert sich für Privatpersonen?
  • Steuerhinterziehung: die Fakten zur strafbefreienden Selbstanzeige ab 2015

Arbeitgeber und Arbeitnehmer

  • Doppelte Haushaltsführung: Verpflegungspauschalen sind auch in Wegverlegungsfällen ungekürzt abziehbar
  • Reisekosten: BMF ergänzt seine bisherigen Verwaltungsaussagen
  • Mindestlohn: Diese Aufzeichnungs- und Meldepflichten müssen Sie beachten

Ärzte und Heilberufe

  • Gesundheitsschutz: Raucherentwöhnungskurse können umsatzsteuerfrei sein
  • Infektionshygiene: Leistungen einer Hygienefachkraft können steuerfreie Heilbehandlungen sein
  • Starksolebad: Steuerbegünstigung setzt therapeutische Zwecke voraus

GmbH-Geschäftsführer

  • Umwandlung: Zweifelsfragen bei der jährlichen Nachweispflicht
  • Pensionszusage: Erdienbarkeit bei Entgeltumwandlung
  • Forderungsbilanzierung: Bestrittene Forderungen dürfen erst nach Anerkennung bilanziert werden

Hausbesitzer

  • Grunderwerbsteuer auf Baukosten: Kündigung und Neuabschluss des Bauvertrags ist kein wirksamer Steukniff
  • Darlehenszinsen: Erst der Zahlungsabfluss entfaltet steuerliche Wirkung
  • Photovoltaikanlage: Sanierung eines fremden Dachs kann umsatzsteuerpflichtig sein

Kapitalanleger

  • Disagio: Nur 5 % gelten als marktüblich und können sofort Werbungskosten sein

Unternehmer

  • Jahressteuergesetz 2015: Was ändert sich für Unternehmer, Arbeitgeber und Arbeitnehmer?
  • Buchführung: BMF passt Verwaltungsanforderungen an technischen Fortschritt an
  • Erbschaftsteuer: Derzeitige Privilegierung von Betriebsvermögen ist verfassungswidrig
  • Bauleistungen: „§ 48b-Bescheinigung” gilt nicht mehr für umsatzsteuerrechtliche Zwecke

 

Jetzt in der Kanzlei-App
Die aktuellen Beiträge, ein umfangreiches Archiv und viele weitere Informationen finden Sie in unserer Kanzlei-App für iPhone und Android. Gleich installieren!

Add a Comment